When Muster came back to the ATP Tour in 2010, he used the Head Pro Tour 630 racquet, before switching to the Babolat AeroPro Drive GT racquet, and then went back to the Head Pro Tour 630 racquet again before playing his last matches in late 2011. Muster wore Adidas clothing throughout his comeback. Stargste am 10. Februar im Brucknerhaus sind unter anderem Thomas Muster und Michael Stich sowie die Ski-Asse Eva-Maria Brem und Dave Ryding. Als Mitternachts-Einlage spielt Al McKay mit seiner Earth, Wind & Fire Experience Hits wie „Let’s Groove“. Note: Muster played no professional matches between 2000 and 2009. Tennis: Muster kennt Gründe für Thiem-Trennung immer noch nicht So erzhlte Muster noch Jahre spter die Geschichte von dem Lehrer, der ihm prophezeit hatte, er wrde auf der Strae enden, sollte er die Schule fr die Tenniskarriere aufgeben. Das Talent verlie mit 14 die Schule. Bresnik: « Ein paar Jahre spter begegnete er dem frheren Lehrer wieder – ironischerweise tatschlich auf der Strae (…). Der Lehrer sa in einem verbeulten Skoda, Tom winkte ihm aus einem Ferrari zu. » . Launische GeliebteDabei war Paris für den Sandplatzkönig nicht Liebe auf den ersten Blick, vielmehr eine launische Geliebte. „Ich habe dort nie mein bestes Tennis gespielt.

Paris kann sehr komisch sein. Und damals hat es viele Sandplatzspieler gegeben, die das Turnier gewinnen konnten“, so der rot-weiß-rote Tennis-Held, der insgesamt 44 Turniersiege feierte. Am oberen Rand des kreisrunden Stadions befanden sich Ehren-Steinplatten mit den jeweiligen Siegern in den Jahren. Auf einer steht „1995 T. Muster S. Graf“. Die Platten wurden aber nicht zerstört, sondern sind derzeit zwischengelagert und finden möglicherweise bald den Weg ins Tennis-Museum auf der Anlage. . Der Durchbruch gelang Thiem im Jahr 2014 – wie sollte es anders sein – beim in Kitzbühel, als er dort sein erstes ATP-Tour-Finale erreichte. Nur David Goffin war am Ende zu stark für den jungen Österreicher.

Bei seiner ersten Teilnahme bei den US Open erreichte er im gleichen Jahr das Achtelfinale. Die guten Ergebnisse bescherten ihn einen Platz unter den besten 50 der Weltrangliste zum Jahresende. In 2019 gelang Thiem, der bis dato eher als Sandplatzspezialist galt, sein größter Triumph: er gewann auf Hartplatz seinen ersten Masters-Titel in Indian Wells und schlug dort Roger Federer im Finale. Hinzu kamen drei Titel bei den 500er-Events in Barcelona, Peking und Wien. Neben dem Triumph in Wien, konnte er bei der fünften Teilnahme beim Turnier in Kitzbühel auch dort endlich den Titel gewinnen und siegte so bei beiden Turnieren in seinem Heimatland in der selben Saison. Im Gegensatz zu den beiden Vorjahren lief es auch beim Jahresendturnier in London besser: erst im Finale konnte Thiem vom Finals-Debütanten Tsitsipas gestoppt werden. Auf dem Weg dorthin, konnte Thiem Siege gegen Roger Federer und Novak Djokovic verzeichnen. Ein Gefühl, das er danach in Abgeschiedenheit im familiären Kreis und beim Fischen auskostete. Noch am gleichen Sonntagabend flog er nach Hause, von den heute üblichen Siegesposen mit der Trophäe am Tag darauf oder gar noch einer Pressekonferenz war keine Rede.

Die Medien- und Vermarktungsmaschinerie ist ein Vierteljahrhundert später um ein Vielfaches angewachsen. Muster first came to prominence when he reached the final of the French Open junior tournament and the Orange Bowl juniors tournament in 1985. Am Donnerstag jährt sich die Sternstunde des 52-Jährigen zum 25. Mal. Der vor 11.000 Zuschauern im Schwarzl-Freizeitzentrum errungene Erfolg ber den damaligen Weltranglisten-Zweiten war ein Glanzstck Musters. Er hatte einen Matchball abgewehrt, und sich trotz 26 Assen von Stich durchgesetzt. Die ON schrieben damals: „Das Match beinhaltete alles, was diesen Sport spannend macht. Eine tennissportliche Weltausstellung, der ganz normale Wahnsinn war es, was sich da in der Riesenhalle von Unterpremsttten abspielte, ein Thriller, nach dem man den Jubel des Siegers genauso verstehen musste wie die ganze Niedergeschlagenheit des Verlierers.“ Partner: Gala-Veranstalter sind die ON und die LIVA.